/

Freitag, 12. Dezember 2014

Seifenblasenadventskalender: 12. Türchen - GEWINNSPIEL!

"Today I choose life. Every morning when I wake up I can choose joy, happiness, negativity, pain... To feel the freedom that comes from being able to continue to make mistakes and choices - today I choose to feel life, not to deny my humanity but embrace it."
-Kevyn Aucoin

Meine allerliebsten Lieblingsmenschen da draußen, heute ist der zwölfte Dezember und somit Halbzeit! Könnt ihr euch das vorstellen? Nicht einmal mehr zwei Wochen bis Heiligabend! Das ist im Prinzip verdammt wenig. Also, falls ihr noch Geschenke braucht, tut euch selbst einen Gefallen und schiebt es nicht mehr all zu lange auf. Ich weiß, ich sollte da eigentlich still sein, denn ich bin theoretisch die Erfinderin vom Aufschieben, aber bei Geschenken macht man keine halben Sachen.

Jedenfalls haben wir zu Ehren des heutigen Freitages *Einmal-Trommelwirbeeeel* ein kleines Geschenk für euch! Nämlich ein Gewinnspiel (: Eigentlich war das gar nicht so geplant, aber ein Verlag hat mir "versehentlich" zwei Exemplare des selben Buches geschickt. Wie das geht, weiß ich nicht, allerdings darf ich beide behalten.

Es geht um eine Autobiographie und bevor ihr euch jetzt denkt: Nee, mag ich nicht, lest erst einmal zu Ende :D In dem Buch erzählt die junge Primaballerina Michaela DePrince ihre Lebensgeschichte. Sie ist erst neunzehn, aber was sie schon alles erlebt und erreicht hat ist nicht nur ziemlich beeindruckend, sondern auch sehr interessant, nicht nur für Ballettfans, was man an meiner Schwester sieht. Der Schreibstil ist nicht unbedingt sehr anspruchsvoll, aber angenehm zu lesen, flüssig und auch auf jeden Fall fesselnd, auch wenn man merkt, dass Michaela eher Tänzerin als Autorin ist (:


Ich kam mit dem Wüstenwind - Wie mein Traum vom Tanzen wahr wurde von Michaela und Elaine DePrince

Die wahre Lebensgeschichte einer Top-Ballerina
Sie ist 19 und erzählt davon, dass Träume wahr werden können. Michaela DePrince wächst im kriegszerrütteten Sierra Leone in einem Waisenhaus auf. Sie ist dort »Nummer 27«, wegen der Flecken auf ihrer Haut geächtet als »Teufelskind«. Als sie mit vier ein vergilbtes Magazincover mit dem Bild einer Ballerina findet, gibt es ihr Hoffnung: Sie will so werden wie diese strahlende Frau im Tutu. Dann wird sie überraschend in die USA adoptiert, wächst behütet und geliebt auf. Mit fünf erhält sie erste Ballettstunden, später Stipendien für die renommiertesten Ballettschulen der USA. Mit dem Dokumentarfilm »First Position« tanzt sie sich 2012 in die Herzen der Menschen – und zählt heute zu den Top-Nachwuchsballerinas der Welt.

Michaela DePrince, 1995 in Sierra Leone geboren, wurde als Kriegswaise mit 4 Jahren von einem amerikanischen Paar adoptiert. Als 5-Jährige begann sie mit Ballett, mit 13 tanzte sie erstmals auf einer Profibühne. 2010 studierte sie an der renommierten Jacqueline Kennedy Onassis School of the American Ballet Theatre. 2011 spielte sie im Dokumentarfilm „First Position. Ballett ist ihr Leben“ während des Youth America Grand Prix, einem der wichtigsten internationalen Tanzwettbewerbe, mit. Heute tanzt sie am niederländischen Staatsballett.

Elaine DePrince, Michaelas Adoptivmutter und Co-Autorin, war Lehrerin und zog fünf Söhne groß, ehe sie sich entschloss, ein Kind aus Westafrika zu adoptieren. Am Ende wurden es sechs Kinder, weil der Bedarf an Hilfe so groß war, wie sie heute sagt. Sie lebt mit ihrem Mann und den fünf weiteren Adoptivtöchtern in New York City und schreibt, komponiert und betreibt ein Musiklabel.


Das Buch setzt sich auch mit Rassismus und Selbstfindung auseinander, mit Ehrgeiz und Erwachsen werden. Ich selbst fand das Buch natürlich sehr toll, vor allem, da ich Ballett liebe. Aber wie gesagt, auch meine Schwester war begeistert und sie kann jetzt nicht so wirklich viel mit Ballett anfangen.
Die Story ist auch keine Mitleidsnummer nach dem Motto: Das arme Waisenkind zeigt es der Welt und tanzt alle an die Wand, obwohl das vielleicht doch ein bisschen zutrifft.
Nein, es ist ehrlich und klar erzählt, man fühlt mit und wenn man sich mal klar macht, dass alles wahr ist, fasziniert das nur umso mehr.

Jedenfalls dachte ich, dass vielleicht jemand von euch das Buch gerne hätte, ich mag es wirklich gern (: Alles, was ihr dafür tun müsst, ist ein Kommentar schreiben, indem ihr nur kurz erläutert, was ihr von Ballett haltet, was ihr damit verbindet, wie viel ihr schon damit zu tun hattet oder sowas in der Art. Einfach eure Meinung über Ballett, muss nicht mal ein halber Satz sein :D

Ansonsten müsst ihr mindestens Achtzehn sein, oder das Einverständnis eurer Erziehungsberechtigten haben, ist ja klar.
Das Gewinnspiel läuft ab JETZT eine Woche lang bis einschließlich des 19. Dezember 2014 um 23:59! Ich lose dann am nächsten Tag den Gewinner aus (:

Haut in die Tasten. wir würden uns wahnsinnig über viele Teilnehmer freuen!

Alles, alles Liebe (:
Eure Tagträumer Tina und Natalie

Kommentare:

  1. Hallöchen ihr Beiden,

    natürlich bin ich direkt mal Leserin geworden, habe gerade erst von dem neuen Blog hier erfahren. :) Das Problem mit der Zeit kenne ich leider auch, deswegen konnte ich euch auch erst jetzt besuchen :) Aber euer Blog gefällt mir sehr gut und der Header ist sehr schön :)

    Ich lese total gerne Biographien und von der Autorin habe ich schon einmal einen Bericht im Fernsehen gesehen. Das Buch steht sowieso auf meiner Wunschliste, da probier ich doch mal mein Glück :)

    Ich bin selbst leider keine Ballerina, aber ich habe eine gute Freundin dadurch kennen gelernt, dass sie Ballerina ist. (Ich singe, sie tanzt Ballet, da gab es schonmal kooperationen) Trotzdem finde ich Ballett recht interessant zum ansehen. Meine Freundin macht das auch echt toll :) Wenn ich kann, schaue ich ihre Auftritte auch gerne an.

    So, ich hoffe das genügt als Antwort. :o Bei mir gibt es übrigens auch ein Gewinnspiel. Es geht noch bis zum 10. Januar. Würde mich wirklich freuen, wenn ihr auch mitmacht. :)

    Ganz liebe Grüße
    Linda
    gandas-lutin.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Linda (: Wir schauen auf jeden Fall mal vorbei ;)

      Löschen
    2. Hey. Ich habe mich in meinem Post wohl etwas blöd ausgedrückt :p Die Bücher von Kim Winter werden nicht mehr als Hardcover publiziert, sondern nur noch als E-Books. Das ist für mich quasi "nicht mehr geben".

      Ganz liebe Grüße
      Linda

      Löschen
  2. Ballett verbinde ich immer noch mit Anna, meiner Lieblingsserie, die sehe ich heute noch gerne, dann mit meiner Tochter. Für mich war das nix mit dem Ballett, bin da talentlos, und meine Tochter macht Geräteturnen.
    LG Biggy

    AntwortenLöschen

Huhu lieber potenzieller Kommentarschreiber (:

Immer nur her mit deiner persönlichen Meinung, wir freuen uns über Feedback aller Art, also nur nicht so schüchtern, sei ehrlich ;)

Wir wünschen dir noch alles Liebe und freuen uns auf deinen nächsten Besuch!

Bis Bald,
Deine Natalie und Tina