/

Montag, 2. März 2015

Rezension zu "Clockwork Princess" von Cassandra Clare



Titel: Clockwork Princess - Die Chroniken der Schattenjäger
Autor: Cassandra Clare
Preis: 19,99 Euro [D]
Seitenanzahl: 616
Meine Wertung: Fünf Seifenblasen
Reihe: 3. Band einer Trilogie
Verlag: Arena
ISBN: 978 3 401 064 765
Will ich kaufen!


»Tessa Gray sollte glücklich sein - sind das nicht alle Bräute? Doch während sie noch mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, zieht sich die Schlinge um die Schattenjäger des Londoner Instituts immer weiter zu. Denn Mortmain hat eine riesige Armee zusammengestellt, um die Schattenjäger endgültig zu vernichten. Nur ein letztes Detail fehlt Mortmain zur Ausführung seines Plans: Er braucht Tessa.  
Jem und Will, die beide Anspruch auf Tessas Herz erheben, würden alles für sie geben. Die Zeit tickt, sie alle müssen eine Wahl treffen.«


Der fulminante Abschluss der Trilogie
- Zum Lachen, zum Weinen, zum Niederknien und zum Freuen.

Cassandra Clara hat es wieder einmal geschafft, ein so wunderbares Buch zu kreieren, dass man einfach nur davor niederknien und DANKE sagen möchte.
Ich habe dieses Buch innerlich verschlungen, mit jeder Faser meines Körpers aufgenommen, einen ganzen Tag deswegen geweint und davon nachts geträumt - es ließ mich einfach nicht mehr los.

Der Schreibstil ist so wunderbar und passt einfach zu diesem Buch - der dort herrschenden Zeit und trägt den Leser auf einer Woge sanfter Wellen auf und davon ins London des 19. Jahrhunderts. Clare schafft es, die Dinge einfach auf eine herrliche Art und Weise zu beschreiben und sie in dem Kopf des Lesers zu manifestieren, auch wenn ich noch nie in meinem Leben in London war - geschweige denn im 19. Jahrhundert - so kann ich es mir dennoch leibhaftig mit allem drum und dran vorstellen und mich auf eine Reise dorthin begeben...
... eine Reise zu Tessa, Will, Jem und allen unseren Freunden dort.

Man wird Zeuge, einer, nein, drei sich unsterblich Liebenden, der Kraft, die in Tessa schlummert, der Güte und Barmherzigkeit Charlottes und von Henrys großartigen Schattenjägererfindungen.
Nicht zu vergessen die beiden Parabatai Will und Jem, die füreinander sterben würden, die Lightwood Brüder, Cecily und Sophie, die ich allesamt in mein Herz schließen musste.

Dieses Buch muss man  einfach lesen. Deswegen bedarf es auch keiner Worte mehr, denn man könnte dem nicht gerecht werden.


Das Cover - obwohl es violett ist - gefällt mir mal so gar nicht... Zumal ich die ersten beiden Bücher noch in den beiden anderen Ausführungen besitze und diese ganz anders aussehen und nicht zu den neuen Covern der Reihe passen. Mich würde mal interessieren, warum man diese überhaupt geändert hat...?! Die alten haben besser zu den Chroniken gepasst, die Neuen passen nicht. Selbst das original Cover sieht besser aus...


Während des Lesens geisterte mir als ein Gedanke durch den Kopf: »Das ist das beste Buch, das du je gelesen hast« - das betrifft nicht nur den Plot, sondern schon allein den Schreibstil Cassandra Clares und die Gefühle, die sie in dieses Buch übertragen hat und dir bei mir für ein Gefühlschaos hoch zehn gesorgt haben - dieses Buch hat mich richtig berührt. Dazu muss ich sagen, dass die Zitate am Anfang der jeweiligen Kapitel nicht nur wie die Faust aufs Auge passen, sondern wunderschön-rausgesuchte sind und sie die Atmosphäre des Buches noch verschönern.
Es lässt sich nur über das Ende streiten - meiner Meinung nach kann man einfach nicht zwei Männer gleichermaßen so sehr lieben, wie Tessa dies einem zeigt. Aber anscheinend doch.

Deshalb kann ich gar nicht anders, als fünf von fünf Seifenblasen zu verleihen!






Liebst,
Eure Tina (:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu lieber potenzieller Kommentarschreiber (:

Immer nur her mit deiner persönlichen Meinung, wir freuen uns über Feedback aller Art, also nur nicht so schüchtern, sei ehrlich ;)

Wir wünschen dir noch alles Liebe und freuen uns auf deinen nächsten Besuch!

Bis Bald,
Deine Natalie und Tina